Wohin geht der Trend für den Sommerurlaub 2018?

Erstellt von Tobias Kurz am 24. November 2017, 13:30 Uhr

Schon jetzt schmieden viele Verbraucher Pläne für den nächsten Sommerurlaub, nicht zuletzt deshalb, weil sie dank des Frühbucherrabatts so manchen Euro sparen können. Schließlich haben auch die Reiseveranstalter bereits die Kataloge für die nächste Saison bereits ausgeliefert und ihre Angebote für den Sommerurlaub 2018 zur Buchung freigegeben. Doch wohin soll die Reise gehen?

Das neue Trendziel: Griechenland

Griechenland SantoriniDas beliebteste Reiseziel der deutschen Urlauber bleibt nach wie vor Spanien. Jedoch gehen die Reiseveranstalter davon aus, dass im Sommer 2018 Griechenland die Türkei als bevorzugtes Reiseziel auf Rang zwei ablösen wird. So verzeichnete etwa Alltours ein Plus von 30 Prozent für Buchungen in Griechenland, weshalb das Angebot um 40 Hotels auf Kreta erweitert wurde. Auch Neckermann und Thomas Cook haben ihr Griechenland-Angebot um je 22 Häuser erweitert. Nachdem auch zusätzliche Flüge angeboten werden, sagt Zentraleuropa-CEO von DER Touristik, René Herzog: „Griechenland wird wohl wieder ein Rekordjahr hinlegen.“

Ferner rechnen die Reiseveranstalter auch 2018 mit einem Ansturm auf Länder wie Bulgarien, Kroatien und vor allem Italien. Auch hier haben die Veranstalter deshalb das Angebot erhöht.

Was wird aus der Türkei?

Weil das Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei auf der politischen Ebene merklich angespannt ist, sind die Buchungszahlen seit 2016, als vier Millionen deutsche Besucher die türkischen Badeorte besuchten, deutlich rückläufig. Zwar hoffen die Reiseveranstalter, dass sich die Nachfrage nach Türkei-Reisen wieder erholt, eine Prognose wagt jedoch lediglich TUI. Dieser Veranstalter geht zumindest von einer leichten Erholung aus. Und auch der bayerische Veranstalter FTI setzt verstärkt auf Reisen in die Türkei. Mit einer Million Türkei-Urlaubern in 2018 hat man sich immerhin ein den Umständen entsprechendes ehrgeiziges Ziel gesetzt.Alanya Strand

« zurück zur vorherigen Seite