Kreuzfahrten bei deutschen Urlaubern immer beliebter

Erstellt von Lukas Krönert am 9. März 2018, 15:01 Uhr

Anlässlich der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin hat der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) die ersten Daten seiner Reisestatistiken hinsichtlich der Trends für das Urlaubsjahr 2018 vorgestellt. Demnach steigt das Interesse der Deutschen an Kreuzfahrten immer weiter an.

Kreuzfahrtschiff

So gaben im Jahr 2017 23 Prozent der befragten Deutschen an, einmal eine Kreuzfahrt unternehmen zu wollen. Im Januar 2018 lag der Anteil der Befragten, die bereits mindestens einmal eine Kreuzfahrt unternommen hatten, bei 4 Prozent. Außerdem gaben 19 Prozent an, konkrete Pläne für eine baldige Kreuzfahrt zu haben.

Im Vergleich dazu lag das Interesse an Kreuzfahrten im Jahr 2004 bei 9 Prozent. Alle Daten des VIR zeigen deutlich, dass Kreuzfahrten immer beliebter werden. Die beliebteste Kreuzfahrtregion stellt Nordeuropa inklusive der Ostsee dar. Auch der Mittelmeerraum und Nordamerika bzw. die Karibik stehen bei deutschen Kreuzfahrttouristen hoch im Kurs. Weiterhin stellt der Verband in seiner Statistik fest, dass mit der Beliebtheit der Kreuzfahrten auch ihr durchschnittlicher Preis steigt. So liegen die Durchschnittsausgaben pro Person mittlerweile bei mehr als 2.100 Euro, während sie im Jahr 2009 rund 1.800 Euro betrugen.

Passend zu diesen Daten fallen die Entwicklungen bei den größten deutschen Kreuzfahrtreedereien aus. So bestellten sowohl AIDA als auch TUI jeweils ein neues Kreuzfahrtschiff. Den Betrieb sollen beide neuen Schiffe im Jahre 2023 aufnehmen. Auch MSC und Ponant gaben zuletzt eine Erweiterung ihres Kreuzfahrtangebotes bekannt.

« zurück zur vorherigen Seite