Costa Kreuzfahrten – 15 neue Häfen und Destinationen im Programm

Erstellt von tjerzembeck am 14. Juni 2017, 14:54 Uhr

Der italienische Kreuzfahrtriese Costa Crociere S.p.A. gibt weiter Gas und erweitert in der Saison 2017/2018 sein Angebot noch einmal um neue Häfen und Ziele. Die Neuheiten betreffen das westliche Mittelmeer, Nordeuropa und Asien.

Party, Sightseeing und die Weite des Indischen Ozeans

Neu ist ab diesem Sommer die 7-tägige Kreuzfahrt „Rhythmus der Balearen“, die sich besonders an ein junges Publikum wendet. Erstmals werden hier Tarragona in Katalonien und Porto Torres auf Sardinien angelaufen. Weitere neue Ziele sind Menorca, Ibiza und Palma de Mallorca. Lange Liegezeiten sorgen hier dafür, dass Nachtschwärmer an Land auf ihre Kosten kommen und auch für Party an Bord ist mit internationalen DJs gesorgt.

Den Winter versüßt dann die ebenfalls 7-tägige Kreuzfahrt „Zauberhaftes Mittelmeer“, auf der von der Costa Diadema unter anderem die sizilianische Hauptstadt Palermo angelaufen wird.

Gute Nachrichten für alle Norddeutschen: Auch 2018 kommt Costa nach Bremerhaven – mit neuer Route. „Europas Metropolen“ heißt die 7-tägige Kreuzfahrt, die an der Wesermündung startet und dort natürlich auch wieder endet. Die Strecke geht über Amsterdam, Dover/London, Le Havre/Paris, Brügge und Hamburg.

Wen es weiter in die Ferne zieht, den entführt die Costa neoClassica auch dieses Jahr wieder in den Indischen Ozean. Im Rahmen der 14-tägigen Kreuzfahrt „Die Farben Indiens“ locken Aufenthalte in Mumbai, Mangaluru, Kochi, Male (Maledivien), Colombo (Sri Lanka) und Goa.

Neu bei allen Touren: Die Reisepreise ab dem Winter 2017/2018 beinhalten auch die Trinkgelder.

« zurück zur vorherigen Seite